Schnelles Wiedersehen mit dem Tabellensechsten – Brose Bamberg in Bonn

Nur 22 Tage und ein Bundesligaspiel nach dem 84:64-Erfolg von Brose Bamberg über die Telekom Baskets Bonn kommt es am Sonntag (15:30 Uhr) bereits zum Rückspiel gegen den Tabellensechsten im Bonner Telekom Dome.

Fünf Spiele absolvierten die in EuroLeague und Bundesliga aktiven Bamberger in diesem Zeitraum, die Telekom Baskets mussten immerhin viermal auflaufen, denn der von Predrag Krunic trainierte Traditionsclub tritt auf europäischer Ebene im FIBA Europe Cup an. Letzter Gegner war am Mittwoch der litauische Club KK Prienu-Birstono. 20 Punkte von Ken Horton brachten Bonn auf die Siegerstraße und zum finalen Resultat von 89:70.

 

Bamberg hatte in der Turkish Airlines EuroLeague zuletzt am Donnerstag mit dem FC Barcelona Lassa zu tun und erspielte sich in einer „großartigen Nacht“, wie es Andrea Trinchieri anschließend ausdrückte, einen 85:65-Erfolg. Der Sieg war einmal mehr einer geschlossenen Leistung des gesamten Teams zu verdanken. Gleich vier Spieler konnten zweistellig punkten. Nicolò Melli holte ein Double-double (17 Punkte, 13 Rebounds).

 

Im Hinspiel leistete Bonn bis ins vierte Viertel Widerstand, ehe Brose eine kurze Pause der Bonner Leistungsträger zu einem kurzen aber heftigen Dreierregen nutzen und das Spiel nach Hause bringen konnte. Topscorer des fünfmaligen Vizemeisters war Point Guard Josh Mayo mit 23 Punkten. Der 29-jährige ist auch über die Saison gesehen einer der erfolgreichsten Werfer der Rheinländer. Zusammen mit dem früheren Bamberger Ryan Thompson markiert er über 30 der knapp 83 Punkte, die Bonn im Schnitt pro Spiel erzielt. Center Julian Gamble und Forward Kenneth Horton bemühen sich mit 5,8 bzw. 5,4 Rebounds am erfolgreichsten um die Lufthoheit der Bonner.

 

Gerade aus dem Zweipunktbereich erweist sich der Bamberger Gegner als sehr gefährlich. Nur die Münchner treffen besser. Die durchschnittliche Trefferquote von 36,4% aus dem Dreierbereich trübt die Gesamtquote allerdings. In Bamberg schossen die Bonner zehn Fahrkarten von Downtown.

 

Verzichten muss Head Coach Krunic auf Nationalspieler Konstantin Klein. Für den am Sprunggelenk verletzten Point Guard ist eine weitere OP laut Baskets-Homepage unumgänglich. Die Bamberger Personalien: bis auf Nationalspieler Elias Harris, der nach wie vor von einer Knieverletzung außer Gefecht gesetzt wird, hat Andrea Trinchieri alle Mann an Bord. Die Bamberger Bundesligaspielbilanz in Bonn ist mit 17 Siegen zu 15 Niederlagen knapp positiv.

 

Auf den Auftritt beim alten Rivalen Bonn folgen weitere Auswärtsspiele gegen Kazan, CSKA Moscow und medi bayreuth (Pokalqualifikation), bevor der deutsche Meister am 25. Januar in Nürnberg auf Real Madrid trifft.

 

Telekombasketball.de zeigt alle Partien von Brose Bamberg live. Radio Bamberg berichtet aus der easyCredit BBL ebenfalls live vom Spielfeldrand. Tickets und Informationen zu Ticketpaketen sowie zu den Heimspielen von Brose Bamberg gibt es auf brosebamberg.de. Karten auch auf eventim.de, im Kartenkiosk an der BROSE ARENA (0951 – 2 38 37) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse. Telefonische Kartenbestellungen unter 01805 – 350 000 (0,14 €/Min. inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min. inkl. MwSt.).

Alle Nachrichten