Baunach fiebert dem Saisonstart entgegen

Am Sonntag (16:30 Uhr) beginnt ein neues Kapitel in der Zeitrechnung der Baunacher Basketballer

Es steht das 1. Saisonspiel in der deutschlandweiten 2. Basketball-Bundesliga ProA an. Gegner ist die Mannschaft von Trainer Björn Harmsen, Science City Jena. Der Verein zählt schon seit Jahren zu den Top-Teams in der 2. Bundesliga. In der letzten Saison landete man auf dem 5. Tabellenplatz und scheiterte in den Playoffs im Viertelfinale denkbar knapp mit 3:2 an den Giessen 46ers. Allerdings haben mittlerweile viele Spieler die Jenenser verlassen und so musste Trainer Harmsen fast ein komplett neues Team auf die Beine stellen. Dies scheint ihm aber gut gelungen zu sein, denn in der Vorbereitung verzeichneten die Thüringer durchaus beachtliche Ergebnisse. Neu ist zum Beispiel der aus Nürnberg gewechselte US-Amerikaner Wayne Bernard, der mit seinen 33 Jahren über reichlich Erfahrung im Profibereich verfügt. Der zweite US-Amerikaner im Team ist den Baunachern durchaus bekannt, denn der bullige Centerspieler Kendall Chones ging in der letzten Saison noch in Hannover in der ProB auf Korbjagd und scheiterte dort bekannterweise im Viertelfinale an Baunach. Ergänzt wird das Ausländerquartett durch die beiden Litauer Mantas Virbalas und Jokubas Gintvainis, die beide aus der 1. Liga ihres Heimatlandes nach Jena gewechselt sind. Doch auch die deutschen Positionen sind bei den Gastgebern sehr gut besetzt. Sascha Leutloff besitzt bereits Bundesligaerfahrung und mit Lars Wendt und Georg Voigtmann besitzt man junge Talente, die auch in dieser Saison Jena wieder zu einem sicheren Play-Off-Anwärter machen.          

Die Saisonvorbereitung der Baunacher verlief dagegen alles andere als optimal. Durch einige Personalrochaden und das häufige Abstellen von Spielern zu den Brose Baskets war ein  Einspielen der Mannschaft lange nicht möglich. Daher gehen die Spieler um Ex-Nationalspieler Steffen Hamann auch als klarer Außenseiter in Jena an den Start. Nichtsdestotrotz will die Pavic-Truppe alles versuchen, um die kleine Chance in Jena zu nutzen. Teammanager Jörg Mausolf: „Alle Spieler haben sehr gut in der Saisonvorbereitungsphase gearbeitet und Trainer Ivan Pavic wird zusammen mit seinem Assistenten Thomas Lorber das Team sicher wieder gut vorbereiten, so dass man mit der nötigen Leidenschaft und taktischen Disziplin eventuell eine Überraschung schaffen kann.“ Für Fans gibt es wieder die Möglichkeit, das Team im Mannschaftsbus zu begleiten. Die Kosten betragen für die Busfahrt 10 €. Abfahrt ist in Baunach an der VR-Bank um 12:10 Uhr, in Bamberg an der Stauffenberghalle um 12:30 Uhr. Anmeldungen sind bei Jörg Mausolf (Tel. 01714504590) möglich.

2. Basketball-Bundesliga ProA

Science City Jena – Bike-Cafe Messingschlager Baunach

Sonntag, 28.09.2014, 16:30 Uhr

 

Aufgabe erledigt! Baunacher starten mit neuer Homepage in die ProA

Zum ProA-Saisonauftakt am 28. September präsentiert sich der traditionsreiche Basketballverein FC Baunach mit einem neu gestalteten Internetauftritt unter www.baunach-basketball.de.  

Basketballfans stellt sich die Webseite auf jedem Bildschirm – vom Smartphone bis zum PC-Monitor – dank zeitgemäßer responsiver Umsetzung des Layouts und aller Inhalte optimal dar. Damit sind die Informationen auch von unterwegs jederzeit abrufbar und die Internetseite auf dem aktuellsten Stand der Technik.

Neben der langjährigen Vereinsgeschichte werden die Neuigkeiten aller Vereins-Mannschaften übersichtlich gegliedert. Highlight der Webseite ist die zentrale Information zu jedem Spieltag: Schon auf der Startseite erhalten Besucher die wichtigsten Fakten. Vor Spielbeginn stehen auf einen Klick der Vorbericht, ggf. vorhandene Resttickets, der Link zum Liveticker sowie die Möglichkeit für die automatische Übernahme des Termins in den eigenen Kalender zur Verfügung. Nach Spielende werden an gleicher Stelle neben dem Ergebnis der ausführliche Nachbericht und die professionellen Fotografien angezeigt. Der Bereich „Für Fans“ fasst im ersten Schritt Fakten rund um die Halle sowie den Besuch von Auswärtsfans in Bamberg und wird laufend erweitert.Für Design, Konzeption und technische Umsetzung verantwortlich zeigt sich die Bamberger Agentur Markenwirt unter Leitung der Geschäftsführer Florian Köhler und Eva Daferner.

Die Verantwortlichen von Bike-Cafe Messingschlager Baunach bedanken sich ganz herzlich bei der Agentur Markenwirt für die schnelle und tolle Umsetzung der Ideen, sodass rechtzeitig zum Saisonauftakt in Jena alle Fans in den Genuss der neuen Homepage kommen.

Alle Nachrichten