Brose Bamberg empfängt FRAPORT SKYLINERS

Am Mittwoch empfängt Brose Bamberg (5.) die FRAPORT SKYLINERS (13.) in der BROSE ARENA. Jump zur Begegnung des 21. Spieltags der easyCredit BBL ist um 20:30 Uhr. MagentaSport überträgt live. Das Heimspiel wird präsentiert von Koffer24.

Mit einer Niederlage im Gepäck und einem starken Neuzugang treten die FRAPORT SKYLINERS in der BROSE ARENA an. Der Tabellendreizehnte musste sich am letzten Spieltag hauchdünn Ludwigsburg geschlagen geben (92:94). Einen starken Eindruck hinterließ dabei erneut Tyler Larson, der auch in seinem dritten Spiel wieder ordentlich ablieferte: 23 Punkte, sechs Rebounds und vier Assists. Damit wurde er zum zweiten Mal Topscorer der Frankfurter. Auch am Spieltag zuvor gegen Crailsheim war der Point Guard für 22 Punkte gut. 

Mit sieben Siegen hat die Mannschaft von Head Coach Gordon Herbert ein kleines Polster nach ganz unten. Auch der Blick nach oben ist bei drei Erfolgen Rückstand auf den letzten Playoff-Platz nicht unrealistisch. Aus den letzten fünf Spielen konnte das Team zwei Siege holen. Keine schlechte Bilanz beim Blick auf die Gegner. Mit München, Oldenburg und Berlin hatte Frankfurt es mit den absoluten Liga-Schwergewichten zu tun. Und Oldenburg wurde mit einer Niederlage nach Hause geschickt (75:74). Die Pflichtaufgabe gegen Crailsheim löste die Mannschaft souverän (77:69), gegen Ludwigsburg fiel die Entscheidung zu Gunsten der Schwaben erst 2,9 Sekunden vor Schluss. Was Frankfurt drauf hat, zeigt auch der Auswärtssieg in Vechta. 

Gastgeber Brose Bamberg musste in den letzten fünf Pflichtspielen nur eine Niederlage einstecken, hat das Pokalfinale zuhause vor Augen und in der Basketball Champions League das Achtelfinale gegen Banvit BK erreicht. Der Brose-Express scheint ins Laufen zu kommen. Trainer und Spieler aber drücken warnend auf die Bremse. Denn zuletzt setzte sich Brose Bamberg zwar gegen den sich aufbäumenden MBC mit 96:89 durch. Mit 22 Punkten lagen Zisis und Co. zwischenzeitlich souverän in Front. Dass es am Ende spiegelbildlich zum bisherigen Saisonverlauf noch mal spannend wurde, passte weder Head Coach Perego noch Topscorer Elias Harris (27P): „Das Spiel hat einen faden Beigeschmack, wir haben zwar gewonnen, aber die Partie war eine Achterbahnfahrt. Das dürfen wir nicht zulassen. Da müssen wir stark an uns arbeiten.“ Die Analyse des Forwards stimmt umso mehr mit Blick auf den kommenden Gegner, der in dieser Saison mehrfach gezeigt hat, dass er bis zur Sirene an sich glaubt. Oldenburg hat diese Tatsache bereits schmerzlich erfahren, ein Buzzerbeater von Quantez Robertson besiegelte das 75:74.  

Head Coach Perego fordert von seinem Team, „erwachsener zu werden“. Frankfurt habe in den letzten Wochen Veränderungen vorgenommen, spiele aber immer an beiden Enden des Feldes sehr strukturiert. Brose müsse darauf von der ersten Sekunde vorbereitet sein. Dann kann es mit dem vierten BBL-Sieg in Folge klappen.

Nominelle Topscorer der Bamberger sind Tyrese Rice (15,1) und Augustine Rubit (14,9), in den letzten fünf Bundesligaspielen hatte Brose allerdings fünf verschiedene Topscorer mit zwanzig oder mehr Punkten.

In der easyCredit BBL hat Brose Bamberg danach bis zum 2. März Pause. Zuvor steht am 17. Februar das Finale des MagentaSport BBL Pokals in der heimischen BROSE ARENA auf dem Programm. 

Über Koffer24:

Koffer24.de - Ihr Onlineshop für Koffer, Taschen und Rucksäcke. Hier finden Sie auch den Mannschaftskoffer von Brose: den Profile Plus von Hardware. Sieht gut aus und steckt was weg! Der Profile Plus ist aus robustem und kratzfestem Polycarbonat der höchsten Qualität gefertigt und damit stylish und strapazierfähig zugleich.

Alle Nachrichten