Brose Bamberg komplettiert seinen Kader mit Norense Odiase

Brose Bamberg hat Norense Odiase verpflichtet und seinen Kader für die Spielzeit 2020/2021 damit komplettiert. Der 24-jährige, 2,03m große und 113kg schwere US-Center kommt aus der G-League von den Northern Arizona Suns, dem Farmteam der Phoenix Suns und hat bei Brose einen Einjahresvertrag unterzeichnet.

Johan Roijakkers: „Norense kommt aus einem hervorragenden Programm, hat mit Texas Tech die Finals erreicht. Wenn man ihn verpflichtet, weiß man, dass man Defense und Rebounding bekommt. Er ist ein Spieler, der immer fürs Team, nie nur für seine Stats spielt. Das ist enorm wichtig.“

Norense Odiase: „Brose ist bekannt dafür, dass sie Spieler weiterentwickeln und auf das nächste Level bringen. Das spornt auch mich an. Ich will Tag für Tag besser werden, möchte mich zum Anführer entwickeln und meine Teamkollegen zur Höchstleistung pushen. Dabei steht für mich die Mannschaft immer an erster Stelle. Ich liebe den Sport und will das tagtäglich im Training und in den Spielen beweisen.“

Seine Basketballausbildung erhielt Norense Odiase an der North Crowley Highschool in Fort Worth, Texas. Bereits dort wurde mit im Schnitt acht Rebounds deutlich, was für ein Arbeiter er unter dem Korb war. Über das ELEV8 Sports Institute kam er 2014 an die Texas Tech University. Dort arbeitete der Sohn eines Apothekers und einer Krankenschwester an seinem Gesamtpaket und zog in seinem letzten Jahr ins Finale der NCAA ein. Was er gelernt hatte zeigte er 2019 zunächst bei der Eurobasket Summer League in Chicago, wo er für das „Team Berlin“ im Schnitt 12,7 Punkte, sechs Rebounds und einen Block auflegte. Letzte Saison spielte er in der G-League bei den Northern Arizona Suns. In 35 Spielen standen am Ende der Spielzeit durchschnittlich 5,5 Punkte zu Buche, dazu 7,1 Rebounds. Seine Feldwurfquote lag bei starken 55,9 Prozent, von der Linie traf er rund 71 Prozent seiner Versuche.

Alle Nachrichten