Brose Bamberg verpflichtet deutschen Topspieler Christian Sengfelder

Brose Bamberg hat sich langfristig die Dienste von Nationalspieler Christian Sengfelder gesichert. Der 24-Jährige kommt von den Basketball Löwen Braunschweig und hat beim neunmaligen deutschen Meister einen Dreijahresvertrag bis 2022 unterschrieben. Sengfelder ist einer der besten deutschen Flügelspieler und war einer der meistumworbenen Free Agents.

Leo De Rycke: „Die Verpflichtung von Chris ist der erste Baustein für unsere neue Identität. Er wurde von vielen deutschen Topclubs umworben, da es wenige Spielertypen wie ihn gibt, die so vielseitig einsetzbar sind und zudem noch einen enorm hohen Basketball-IQ besitzen. Ihn zeichnet eine enorme Siegermentalität aus. Zudem geht er immer den einen Schritt mehr und dahin, wo es wehtut. Wir sind sehr froh, dass er sich für unser Projekt entschieden und einen langfristigen Vertrag unterschrieben hat.“

Christian Sengfelder: „Ich habe viele ehrliche Gespräche mit den Verantwortlichen geführt. Coach Moors, Leo De Rycke, Arne Dirks – sie alle haben mich vom Projekt Brose Bamberg überzeugt. Ich bin sicher, dass ich hier meinen nächsten Schritt gehen kann. Auch, da es mit Stefan Weissenböck einen der besten Individualtrainer Europas gibt, mit dem ich täglich an meinem persönlichen Spiel arbeiten werde, um noch variabler zu werden. Ich freue mich sehr nun ein Teil Brose Bambergs zu sein.“

Christian Sengfelder begann seine Basketballkarriere beim TSV Bayer 04 Leverkusen. Über Ehingen/Urspring, die Fordham und die Boise State University kam er letzte Saison nach Braunschweig. Dort erzielte er in 37 Einsätzen durchschnittlich 11,3 Punkte und sicherte 5,9 Rebounds. Im Februar wurde er zudem ins Aufgebot der deutschen Basketball-Nationalmannschaft berufen.

Foto: Kagelmann

Alle Nachrichten