Brose Bamberg verpflichtet neuen Sportdirektor – Leo De Rycke erhält einen Dreijahresvertrag

Brose Bamberg hat Leo De Rycke als neuen Sportdirektor verpflichtet. Der neunmalige deutsche Meister und der 54-jährige Belgier haben sich auf einen Dreijahresvertrag verständigt. De Rycke kommt zum 1. Juli 2019 vom belgischen Spitzenclub Telenet Giants Antwerpen, bei dem er bereits als Spieler aktiv war. Seit über neun Jahren managte er zuletzt als Teambetreuer und Sportdirektor die sportlichen Belange des einmaligen belgischen Meisters und dreifachen Cupsiegers.

Arne Dirks: „Leo De Rycke ist unser Wunschkandidat für den Posten. Er ist bestens vernetzt im Spieler- und Agentenmarkt und hat seine Stärke im Entdecken und Fördern von Talenten bereits unter Beweis gestellt. Er spricht deutsch und wird durch seine authentische und bodenständige Persönlichkeit in Bamberg schnell Fuß fassen. Wir sind uns sicher, mit ihm den für uns passenden Mann für die Position des Sportdirektors gefunden zu haben.“

Leo De Rycke: „Ich fühle mich sehr geehrt und bin stolz darauf, Sportdirektor einer der führenden Basketball-Organisationen in Deutschland und Europa zu werden. Gemeinsam werden wir hart daran arbeiten, dass Brose Bamberg in der sich schnell entwickelnden Welt des Basketballs weiterhin ein heller Stern auf der Basketballkarte bleiben wird. Ich danke auch den Telenet Giants Antwerpen für die Chancen und die Freiheit, die sie mir in den neun Jahren unserer Zusammenarbeit gegeben haben.“

Alle Nachrichten