Brose Bamberg verpflichtet Retin Obasohan

Brose Bamberg ist nochmals auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hat Retin Obasohan für die laufende Saison an sich gebunden. Der 26-Jährige Guard spielte zuletzt in der G-League bei den Northern Arizona Suns. Fans der Bundesliga dürfte der belgische Nationalspieler aus seiner Zeit bei den OeTTINGER Rockets Gotha bekannt sein.

Leo De Rycke: „Retin ist ein Combo Guard, der auf beiden Seiten des Feldes enorme Physis aufs Parkett bringt. Er wird uns viel Energie und Hustle Play geben. Die Saison geht jetzt erst richtig los, es kommen viele Spiele auf uns zu, daher brauchten wir eine Entlastung auf den Guardpositionen.“

Retin Obasohan: „Ganz ehrlich, ich kann nicht wirklich beschreiben, wie ich mich gerade fühle. Jeder, der sich im Basketball auskennt, weiß, was es für einen Spieler bedeutet, für Brose Bamberg auflaufen zu dürfen. Jetzt habe ich die Chance für dieses Team, mit dieser unglaublichen Historie zu spielen – das ist nicht in Worte zu fassen. Ich kann versprechen, dass ich 200 Prozent geben werde, dass ich alles auf dem Parkett lasse, um der Mannschaft zu helfen und sie besser zu machen.“

Retin Obasohan, Sohn zweier Nigerianer, geboren in Antwerpen, begann seine Karriere bei BBC Kangaroos-Boom, ehe er für fünf Jahre das College in Alabama besuchte. Über Avellino kam er nach Deutschland und spielte in der Saison 2017/2018 bei den OeTTINGER Rockets Gotha. Dort war er für durchschnittlich 14 Punkte, fünf Rebounds, vier Assists und zwei Steals pro Spiel gut. Gegen Brose erzielte er einmal 16 und einmal fünf Zähler, konnte damit jedoch die Niederlagen seines Teams nicht verhindern. Nach einer Saison in der G-League bei den Northern Arizona Suns, dem Farmteam der Phoenix Suns, kommt Obasohan nun zurück nach Deutschland.

Alle Nachrichten