Brose Baskets e.V. startet in die neue Saison

Am vergangenen Freitag eröffnete der Förderverein des amtierenden deutschen Meisters gemeinsam mit seinen Mitgliedern die neue Spielzeit 2016/2017.

Rund 70 stimmberechtigte Mitglieder fanden bei strahlendem Sonnenschein den Weg zum Basketball Center Hauptsmoor in Strullendorf, um die anstehende Spielzeit 2016/2017 zu eröffnen. Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung, zu der die Vorsitzenden des Vereins, Norbert Burkard und Rolf Beyer, eingeladen hatten, wurden die anstehenden Satzungsänderungen für den Brose Baskets e.V. vorgestellt. In rund vier Wochen werden diese im Rahmen einer neuen Mitgliederversammlung verabschiedet.

Unter anderem wurde auf der Versammlung auch die Entwicklung des Vereins in der vergangenen Saison diskutiert. Aktuell zählt er knapp 900 Mitglieder, so dass die Mitgliederzahl im Laufe der letzten Saison mehr als verdoppelt werden konnte. Ein positiver Trend, der das Erreichen des Ziels von 1000 Mitgliedern („Mission 1000“) noch für dieses Jahr vermuten lässt. Gemeinsam mit den Mitgliedern ließen die Vorsitzenden die letzte Mitgliederfahrt zu Brose Bamberg Partner RhönSprudel Revue passieren und kündigten ähnliche Aktionen für die kommende Saison an.

Seit vielen Jahren verfolgt der Brose Baskets e.V. sein Motto „Nachwuchs begeistern & fördern“. Daher gab Brose Bamberg Geschäftsführer Rolf Beyer einen Einblick in die aktuelle Situation des Bundesligisten und erklärte die Veränderungen abseits des Profiparketts. Er zeigte sich in diesem Zusammenhang sehr zufrieden mit den Entwicklungen des Jugendprogramms, das trotz der Diskussionen in den vergangenen Monaten stets den Anspruch verfolge, den Nachwuchsspielern die bestmöglichen Entwicklungschancen zu bieten. Auch, so Beyer, sei man sehr erfreut über die Entwicklungen im Mädchenbasketball.

Das Highlight des Tages war das anstehende Teamtraining der Brose Bamberg Mannschaft, dem die anwesenden Mitglieder im Anschluss an die Mitgliederversammlung beiwohnen durften. Head Coach Andrea Trinchieri führte die Trainingseinheit mit gewohnter Intensität und verschaffte den Mitgliedern so einen einmaligen Einblick in den Trainingsablauf des deutschen Meisters. Anschließend versammelte sich das Team gemeinsam mit den Mitgliedern zum abendlichen Grillen. Die Resonanz zur Veranstaltung, bei dem die Mitglieder ihre Profis hautnah erleben durften, war durchweg positiv, so dass die Veranstaltung im kommenden Jahr wiederholt werden wird.

Ein besonderer Dank gilt dem Team der JBBL der Brose Bamberg Youngsters, das maßgeblich zur Vorbereitung und Durchführung des Events beigetragen hat. 

 

Alle Nachrichten