Champions League 2018/2019 - alle Mannschaften - Teil 7

Vorletzter Tag der Mannschaftsvorstellungen, bevor es am Mittwoch erstmals mit der Gruppenauslosung so richtig ernst wird.

Segafredo Virtus Bologna (Italien): Virtus Pallacanestro Bologna (kurz Virtus Bologna) ist einer der bekanntesten Basketballvereine Italiens und ein echter Titelsammler: 15 Meisterschaften, acht Pokalsiege und ein Gewinn der EuroLeague stehen auf der Habenseite. Dazu der jüngste Titelgewinn: Die Italiener gewannen 2009 die FIBA EuroChallenge. In der Lega A verpasste das Traditionsteam – mit Marcus Slaughter unter den Körben – in der abgelaufenen Saison zwar die Teilnahme an den Playoffs, spielt aber dennoch zum ersten Mal seit dem Gewinn der Challenge international. Bamberg traf zwar bereits viermal auf eine Mannschaft aus Bologna – allerdings stets auf den Lokalrivalen Fortitudo.

Web:
www.virtus.it

Social Media:
www.facebook.com/VirtusSegafredoBologna/
www.instagram.com/virtussegafredobologna/


Sidigas Avellino (Italien): In der abgelaufenen Saison scheiterte die Mannschaft aus der Kleinstadt 40 km östlich von Neapel im Viertelfinale am späteren Finalisten Dolomiti Energia Trentino. In der BCL-Premierensaison qualifizierte sich Avellino für das Achtelfinale und wurde dort von Liga-Konkurrent Reyer Venezia gestoppt. In der Folgesaison kam das BCL-Aus erneut im Achtelfinale. Dieses Mal ging es für den Club allerdings im FIBA EuroCup weiter bis ins Finale. Dort wartete erneut Venezia. Und erneut zog man den Kürzeren. Kurz nach dem verlorenen Finale trennte sich Avellino vom früheren Bamberger Alex Renfroe.

Web:
www.scandonebasket.it

Social Media:
twitter.com/ScandoneBasket
www.facebook.com/SSFelliceScandoneAvellino1948/
www.instagram.com/scandonebasket1948/


SIG Strasbourg (Frankreich): Das französische Top-Team aus dem Elsass muss man keinem Basketballfan vorstellen. Zumal die Freaks in der letzten Saison kurioserweise die Gelegenheit hatten, das Team live in der BROSE ARENA zu sehen, als medi bayreuth sein BCL-Heimspiel in Bamberg ausrichtete. In der abgelaufenen Saison hatten die Franzosen viel Pech: In der BCL war im Viertelfinale gegen den späteren Champion AEK Athen Schluss, in den nationalen Playoffs kam das Ende gegen den späteren Meister Le Mans. Bamberg traf zuletzt in der EuroCup-Saison 2015 auf SIG und unterlag zweimal.

Web:
sigstrasbourg.fr

Social Media:
twitter.com/sigstrasbourg
www.facebook.com/SIG.Strasbourg/
www.instagram.com/sigstrasbourg/

Alle Nachrichten