„Der letzte Spieler ist quasi auf dem Weg nach Deutschland…“ – Leo De Rycke im Kurzinterview

Zwei Drittel der Vorbereitung sind vorbei. Kommendes Wochenende wird nochmals beim ACTIC CUP in Bayreuth getestet, am Mittwoch steht dann das letzte Testspiel gegen den MBC an, bevor es am 24. September zurück in die Oberfrankenhalle zum Saisonauftakt gegen medi bayreuth geht. Sportdirektor Leo de Rycke zieht eine erste Zwischenbilanz der Preseason und gibt einen Ausblick auf die kommenden Wochen.

Leo, die Vorbereitung neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Wie fällt dein bisheriges Fazit aus? Wie zufrieden sind Roel und du mit der Preseason?

Wir sind bislang sehr zufrieden. Die Vorbereitung läuft komplett nach Plan. Das Wichtigste: keiner hat sich bislang verletzt, jeder kann voll mittrainieren. Allerdings findet für mich die Vorbereitung nicht nur auf dem Spielfeld statt, sondern auch daneben. Wir machen viel zusammen, auch gemeinsam mit dem Office, den Sponsoren. Das ist mindestens genauso wichtig, wie die Trainingseinheiten. Für die kurze Zeit, die wir zusammen sind, läuft alles richtig gut.

Am Wochenende steht in Bayreuth ein Turnier an, bei dem zwei Bundesligisten und ein europäisches Schwergewicht mit dabei sind. Was möchtest du von unserem Team sehen? Auf was wird es ankommen?

Das Turnier in Bayreuth ist ein wichtiger Gradmesser. Aber es ist auch nur ein Vorbereitungsturnier. Wir wollen und werden Dinge ausprobieren, werden versuchen unsere perfekte Rotation zu finden. Das heißt: wir werden oft und viel wechseln. Nichts desto trotz wollen wir natürlich gewinnen. Es sind drei gute Mannschaften am Start, wir wollen zeigen, dass wir mindestens mithalten können.

Was auffällt: in den letzten beiden Spielen wurde Aleix Font jeweils nicht eingesetzt. Welche Gründe stecken dahinter?

Aleix ist ein guter Spieler, der allerdings Stand heute noch nicht das Niveau hat, das es braucht, um bei uns einen festen Platz in der Rotation zu haben. Das benötigt noch etwas Zeit.

Ein Spieler fehlt uns noch, nachdem der Vertrag mit Coty Clarke nicht zustande kam. Wie ist der Stand der Dinge?

Der Spieler ist quasi auf dem Weg nach Deutschland… wir werden ihn nächste Woche bei uns haben, müssen aber natürlich noch die Medizinchecks abwarten, bevor wir offiziell Vollzug melden können. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass wir mit ihm das fehlende Puzzleteil gefunden haben.

Alle Nachrichten