Die easyCredit BBL setzt Spielbetrieb bis auf Weiteres aus

Liga und Vereine einigten sich darauf, den Spielbetrieb auszusetzen. Die Klubs der easyCredit BBL treffen sich innerhalb der nächsten 14 Tage wieder, um die Situation erneut zu evaluieren.

Am heutigen Donnerstag versammelte sich das Präsidium der Arbeitsgemeinschaft BBL, die Geschäftsführung der BBL GmbH und die 17 Clubs der easyCredit Basketball Bundesliga in Stuttgart, um über die aktuelle Situation und den Umgang mit den behördlichen Anordnungen aufgrund des Corona-Virus zu beraten.

In sorgsamer Abwägung und unter Berücksichtigung der obersten Priorität, der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken, wurde einstimmig beschlossen, den Spielbetrieb der easyCredit Basketball Bundesliga bis auf Weiteres auszusetzen. Dies betrifft bereits den für das kommende Wochenende geplanten 23. Spieltag. Es bleibt das Ziel, die Saison 2019/2020 zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen.

Die Clubs der easyCredit BBL werden sich innerhalb der nächsten 14 Tage wieder treffen, um die dann aktuelle Lage und mögliche Szenarien und Handlungsoptionen erneut zu besprechen.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Wir bitten alle Basketballfans sowie die Partner der easyCredit BBL und ihrer Klubs um Verständnis für diese Vorgehensweise.

Alle Nachrichten