Gruppen und Modus des Finalturniers stehen fest

Die Vorbereitung und weitere Planung für das easyCredit BBL-Turnier zur Wiederaufnahme der unterbrochenen Saison 2019/20 schreitet intensiv voran. Seit Montag steht München als zentraler Spielort fest. Heute nun hat die easyCredit BBL den festgelegten Modus und die Gruppeneinteilung bekanntgegeben.

In zwei Gruppen bestehend aus je fünf Teams, spielt jede Mannschaft in einer einfachen Gruppenphase zunächst jeweils gegen jeden. Das Viertel- und Halbfinale sowie das Finale um die Deutsche Meisterschaft 2020 werden als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Ergebnisse beider Spiele werden zu einem Endergebnis aggregiert. Ebenso wird es ein Hin- und Rückspiel nach der Gruppenphase um Platz neun und zehn geben. Insgesamt sollen somit 36 Spiele stattfinden.

Die Gruppeneinteilung zu Beginn des Turniers:

Gruppe A: München, Crailsheim, Oldenburg, Göttingen, Ulm

Gruppe B: Bamberg, Ludwigsburg, Berlin, Vechta, Frankfurt

Die geplante Wiederaufnahme des Trainings-und Spielbetriebs setzt weiterhin die Genehmigung der zuständigen Behörden und der Politik voraus. Als Grundlage hierfür hat die easyCredit BBL am heutigen Tag ihr Hygiene- und Sicherheitskonzept bei den zuständigen Behörden und politischen Stellen eingereicht.

Nähere Informationen zu diesem Konzept sowie zum weiteren Ablauf werden zur gegebenen Zeit veröffentlicht.

Im Falle der Genehmigung des Turniers werden wie gewohnt alle Spiele live bei MagentaSport zu sehen sein.

Alle Nachrichten