JBBL-Mannschaft mit überzeugender Mannschafts- leistung

Das erste Play-Off-Spiel konnte die JBBL-Mannschaft der Brose Baskets durch eine sehr engagierte Defenseleistung gegen die Junior Baskets Rhein Neckar mit 80:35 gewinnen (44:18) und kann am nächsten Wochenende in Heidelberg den Einzug ins Viertelfinale erreichen.

Die bewährte Starting Five bestehend aus Nicolas Wolf, Nils Haßfurther, Heinrich Ueberall, Neal Rothbart und Alain Mandana ging das Spiel sehr engagiert und motiviert an. Der Gegner konnte in der Anfangsphase nur durch ihren U16-Nationalspieler David Aichele am Brett punkten, wobei jeder Korberfolg gegen die starke Defense der Breitengüßbacher hart erarbeitet werden musste. Das 1. Viertel ging mit 26:12 zugunsten der Hausherren aus. Der Ball wurde sehr schnell bewegt und im weiteren Spielverlauf sahen die Zuschauer einige sehr schön herausgespielte Aktionen. Im 2. Viertel ließen die Lempetzeder-Mannen nur 6 Punkte zu, wodurch bereits zur Halbzeit beim Stande von 44:18 eine Vorentscheidung gefallen war. Das Güßbacher Trainergespann verteilte die Spielzeit in einer sehr großen Rotation, so dass kein Spieler mehr als 30 Minuten auf dem Parkett stand. Es wurde ein klarer Sieg mit 45 Punkten Differenz (80:35) durch eine abermals verbesserte Defenseleistung herausgespielt und dies bei einer eher mageren Gesamwurfquote von 38 % bzw. 62 % von der Freiwurflinie. Nicolas Wolf erreichte abermals ein Double-Double (23 Punkte/14 Rebounds). Kapitän Nils Haßfurther (10 Punkte/9 Assists) schrammte ebenso wie Alain Mandana (10 Punkte/8 Rebounds) nur knapp am Double-Double vorbei. Fünf Spieler punkteten zweistellig.

Head Coach Markus Lempetzeder: „Wir haben aus einer sehr leidenschaftlichen Defenseleistung unser schnelles Passspiel aufgezogen; 26 Assists bei nur 7 Ballverlusten ist ein sehr gutes Ergebnis. Einzig unsere heute schwache Wurfquote ist negativ zu sehen. Nationalspieler David Aichele haben Neal Rothbart und Alain Mandana fast vollständig aus dem Spiel genommen. Lukas Biedermann macht genau die Dinge, die für unser Team sehr wichtig sind und nicht immer in einer Statistik auffallen. Jetzt wollen wir am kommenden Wochenende mit einem Auswärtssieg den Einzug ins Viertelfinale erreichen.“

Nicolas Wolf (23 Punkte/1Dreier/14Rebounds/3Assits), Manuel Feuerpfeil (12/1/-/2), Heinrich Ueberall (11/-/1/4), Nils Haßfurther (10/2/3/9), Alain Jordan-Mandana (10/1/8/3), Maximilian Kapp (6/-/2/-), Sascha Wolf (3/1/-/-), Lukas Biedermann (2/-/5/3), Nicolas Tischler (2/-/3/-), Neal Rothbarth (1/-/7/1), Lucas Kolloch (-/-/3/-), Michael Dorn (-/-/1/1)

Alle Nachrichten