Pokalviertelfinale in Braunschweig – die zwei letzten BCL-Gegner stehen fest

Brose Bamberg muss im Viertelfinale des MagentaSport BBL Pokals nach Braunschweig. Das hat die Auslosung direkt im Anschluss an Bambergs Achtelfinalsieg in Gießen ergeben. Die Runde der letzten acht Mannschaften findet am Wochenende 14./15. Dezember statt.

Damit kommt es also zum ersten Wiedersehen von Christian Sengfelder mit seinem alten Club. „Natürlich wird es ein besonderes Spiel für mich werden, keine Frage. Allerdings spiele ich jetzt für Brose und will und werde alles dafür geben, dass wir es sind, die ins Halbfinale einziehen.“

Die weiteren Begegnungen:

ratiopharm ulm vs. BG Göttingen

ALBA BERLIN vs. SYNTAINICS MBC

München/Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg

BCL-Gruppengegner stehen fest

Heute hat sich auch entschieden, wer die beiden letzten Gruppengegner von Brose in der Basketball Champions League sein werden. Es sind der montenegrinische Vertreter aus Mornar Bar und der russische Topclub Nizhni Novgorod.

Dabei spielt Brose am 23. Oktober zunächst Zuhause gegen Novgorod, zwei Wochen später gegen Mornar Bar. Am 17. Dezember sind die Bamberger dann zu Gast in Russland, am 14. Januar in Montenegro.

Alle Nachrichten