v.l. Maximilian Stoschek, Michael Stoschek, Carl Steiner, Stefan Adam. Sandro Scharlibbe fehlt.

Aufsichtsrat der Bamberger Basketball GmbH

Michael Stoschek, Ahorn, Vorsitzender der Brose-Gesellschafter, hat sich bereit erklärt, den Aufsichtsratsvorsitz zu übernehmen, um seine jahrzehntelangen Erfahrungen als Unternehmer und Leistungssportler für den Bamberger Basketball einzubringen.

Stefan Adam, Düsseldorf, wird seine Erfahrungen als ehemaliger Handball-Bundesligaspieler und Geschäftsführer im Profisport auch als Aufsichtsratsmitglied der Bamberger Basketball GmbH weiterhin zur Verfügung stellen.

Sandro Scharlibbe, Bamberg, Mitglied der Brose Geschäftsführung, ist im Gremium für den Kontakt zu den Geschäftspartnern der Brose Gruppe, die den Bamberger Basketball als Werbeträger nutzen, zuständig.

Carl Steiner, Bindlach, wird im Aufsichtsrat seine umfangreichen Erfahrungen als Hauptsponsor und Namensgeber des Teams Steiner Bayreuth einbringen, welches 1989 die deutsche Basketball-Meisterschaft und den Pokal nach Franken geholt hat.

Brose-Gesellschafter Maximilian Stoschek, Bamberg, möchte mit seiner Begeisterung für den Basketball das Interesse der Familie auch langfristig dokumentieren.