Aufsichtsrat der Bamberger Basketball GmbH

Der im Jahr 2006 installierte Aufsichtsrat der Bamberger Basketball GmbH hat die Aufgabe, die Geschäftsführung zu kontrollieren, insbesondere im Hinblick auf den Spielbetrieb der Basketballbundesligamannschaft. Zu seinen Aufgaben gehören beispielsweise Satzungsänderungen, die Bestellung von Geschäftsführern und die mit diesen zu treffenden Zielvereinbarungen. Bislang umfasste der Aufsichtsrat der Bamberger Basketball GmbH fünf Mitglieder. Im Juni 2020 wurde Wilfried Kämper einstimmig als sechstes Mitglied ins Gremium berufen. Hinzu kommt Brose Bambergs Präsident Norbert Sieben, der die Clubinteressen im Gremium vertritt.

Michael Stoschek

Michael Stoschek ist Vorsitzender der Brose-Gesellschafterversammlung und seit 2013 Aufsichtsratsvorsitzender der Bamberger Basketball GmbH. 1971 übernahm er im Alter von 23 Jahren die Geschäftsführung des Familienunternehmens mit 1.000 Mitarbeitern und 50 Mio. DM Umsatz. Ende 2005 übergab er bei 2,2 Milliarden Euro Umsatz und 9.000 Mitarbeitern die Geschäftsführung und ist seitdem engagierter Gesellschafter. Seit 2006 bringt Michael Stoschek seine jahrzehntelangen Erfahrungen als Unternehmer und Leistungssportler nun schon für den Bamberger Basketball ein.

Maximilian Stoschek

Maximilian Stoschek ist Brose-Gesellschafter und Geschäftsführer der BHS Aviation GmbH. Das Unternehmen wurde 2008 als BHS Helicopterservice gegründet. 2016 wurde eine Kooperation mit der DC Aviation mit Sitz in Stuttgart vereinbart. Nach Übernahme der DC Aviation Switzerland AG im Oktober 2019 fliegen aktuell vier Helikopter von den Standorten Bamberg und Zürich. Das Aufsichtsratsmandat von Maximilian Stoschek innerhalb der Bamberger Basketball GmbH dokumentiert das langfristige Interesse der Familie Stoschek für den Basketball in der Domstadt. 

Carl Steiner

Carl Steiner bringt im Aufsichtsrat seine umfangreichen Erfahrungen als Hauptsponsor und Namensgeber des Teams Steiner Bayreuth ein, das 1989 die deutsche Basketballmeisterschaft und den Pokal nach Franken geholt hat. Er selbst war als Springreiter Mitglied der Bayernauswahl. Als Unternehmer stieg er gemeinsam mit seinem Bruder 1984 beim Bayreuther Basketball ein, nachdem beide bereits zuvor den die TBBG Steiner-Optik Bayreuth in die Tischtennis-Bundesliga geführt hatten.

Sandro Scharlibbe

Sandro Scharlibbe ist Mitglied der Brose Geschäftsführung und im Gremium für den Kontakt zu den Geschäftspartnern der Brose Gruppe, die den Bamberger Basketball als Werbeträger nutzen, zuständig. Bis zu seiner Berufung in die Brose-Geschäftsführung im Juli 2012 leitete er den Zentraleinkauf der Brose Gruppe. Von 2012 bis 2017 verantwortete er das weltweite Beschaffungsmanagement der Brose Gruppe und übernahm anschließend den Geschäftsbereich Sitz.

Stefan Adam

Stefan Adam stellt seine Erfahrungen als ehemaliger Handball-Bundesligaspieler und Geschäftsführer im Profisport auch als Aufsichtsratsmitglied der Bamberger Basketball GmbH zur Verfügung. Er gehört dem Gremium bereits seit 2006 an. Aktuell ist Adam Geschäftsführer des DEL-ligisten Düsselorfer EG. Zuvor war er unter anderem für den THW Kiel und den HC Erlangen tätig. Bei den Franken sitzt er seit 2016 im Aufsichtsrat. Darüber hinaus ist er seit Juli 2009 Mitglied des Präsidiums der DKB-Handball-Bundesliga.

Wilfried Kämper

Wilfried Kämper ist Geschäftsführender Gesellschafter der Magnat Bauelemente GmbH und Mitgründer und Vorstandsvorsitzender des Bamberger Wirtschaftsclubs e.V. Er blickt auf über 20 Jahre Erfahrung als Unternehmer und Mitglied in verschiedensten Wirtschaftsausschüssen zurück. Der in Bamberg tief verwurzelte und sehr gut vernetzte 63-Jährige bildet durch seine Kontakte und Expertise, das Bindeglied zu vielen Unternehmen der Region. Das Ziel, weitere regionale Unternehmer als Sponsoren oder auch als mögliche Gesellschafter in Zukunft dazu zu gewinnen und somit dem Ziel „Bamberger Weg“ näher zu kommen, sieht Wilfried Kämper als seine vorrangige Aufgabe im Gremium.