FEDERICO PEREGO

Federico Perego ist der zweite von drei Italienern im Trainerstab von Brose Bamberg. Trotz seiner erst 33 Jahre verfügt Perego bereits über neun Spielzeiten Erfahrung in seinem Beruf. 2008 startete er bei Prima Veroli, ehe er von 2010 bis 2013 gemeinsam mit Trinchieri Pallancanestro Cantú trainierte und anschließend für ein Jahr bei Paffoni Omegna anheuerte. Neben den Titeln im Bamberg gewann Perego 2013 den italienischen Supercup und 2009 den Pokal der zweiten italienischen Liga.

Geburtstag 29.09.1984

Basketball ist für mich

„...das kann man nur schwer in wenige Worte fassen. Basketball ist meine größte Leidenschaft, es ist in mir wie das Blut in meinen Adern.”

Stationen als Assistant Coach:

2008-2009 Prima Veroli 

2010 - 2013  Cantu

2013/14 Paffoni Omegna

Seit 2014 Brose Bamberg

Erfolge:

2009 Gewinn des Pokals in der 2. italienischen Liga

2013 Gewinn des italienischen Supercups

2015 Deutscher Meister, Brose Bamberg

2016 Deutscher Meister, Brose Bamberg

2017 Deutscher Pokalsieger, Deutscher Meister, Brose Bamberg

 

Unter welchen Umständen hast du begonnen im Basketball zu arbeiten?

Ich habe Basketball schon immer geliebt, war aber kein guter Spieler, also war es immer klar, dass ich Coach werden möchte.

Dein größter persönlicher Erfolg bisher?

Ich arbeite schon viele Jahre in diesem Beruf und sehe es als meinen größten Erfolg, wenn sich andere an mich erinnern als Person, die immer alles für ihr Team getan hat.

Hast du ein Lebensmotto?

Die Möglichkeit, seine Träume wahr werden zu lassen, ist, was das Leben so faszinierend macht.

Drei bis fünf Adjektive, mit denen du dich selbst beschreiben würdest?

Schüchtern, treu und stur.

Was willst du in deinem Leben unbedingt tun/erreichen?

Ich möchte eine glückliche Familie haben. Siege sind dann das i-Tüpfelchen!

Familienstand? 

Ehefrau Elisa